Lara - MaritaPeters.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lara

Bilder & Gedichte > Bilder 1-10

Ich bin LARA - Deine Ahnin aus der Wirklichkeit -
und trete nun durch den Schleier der Vergessenheit.
 Ich trage das Wissen und die Weisheit in mir - 
und bringe dieses nun zu Dir. 
 
Wie Du siehst, kannst Du mich schon erkennen,
und in der Meditation durfte ich Dir auch meinen Namen nennen.
 
Lara - bedeutet die kluge, weise, schöne - allmächtige Göttin -
ergibt das für Dich schon einen Sinn?
 Lasse es einfach mal so stehen
und fühle nach, dann wirst Du es sehen.
 
Du kannst erkennen die Farben des Schleiers.
Gelb  - grün und rot - sind dominant
aber der weiße Untergrund bleibt unerkannt.
 Untergrund  - schwarz und dann weiß,
darüber gebe ich meine Farben preis.
 
Verändere nichts an diesem Bild,
denn das ist der jetzige Stand.
Das Leuchten bleibt noch unerkannt.
Alles zu seiner Zeit - sei Dir gewiss -
nimm es jetzt an - so wie es ist.

Die Augen sehen schon ganz klar -
sie sind vom Schleier befreit.
Der Mund - er steht für Leidenschaft
und ist zum Sprechen schon bereit.
Auch das Lächeln - es ist nicht mehr fern.
Es wird sein - wie von einem anderen Stern.
Es wird die Herzen der Menschen berühren -
denn es entzündet ihr Licht -
und dann wird Gott - sie nach seinem Willen führen. 
 
Ich werde Dich nun begleiten,
und ab jetzt mit Dir zusammen schreiten.
Und ich nehme Dich mit - in die himmlischen Weiten -
bis hin zur Quelle allen Seins.
Dort werden wir dann verschmelzen -
und sind auf ewig Eins.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü