Die Angst - MaritaPeters.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Angst

Bilder & Gedichte > Bilder 1-10

  Die Angst

  Dunkle Wolken ziehen heran,
  gegen die ich mich nicht wehren kann.
  Sie verdunkeln mein Gemüt,
  nur gut dass das keiner sieht.
  Dann werd ich traurig immerzu -
  und in mir gibt es keine Ruh.

  Die Angst, sie sitzt mir dann im Nacken,
  es ist - als würde sie mich packen.
  Sie zieht mich in die Dunkelheit -
  keine Sonne - weit und breit.
  Die Freude schwindet nun dahin,
  so dass ich gänzlich traurig bin.

  Dieses Gefühl ist mir so vertraut,
  darauf hab ich mein Leben aufgebaut.
  So pö a pö wird mir nun klar,
  dass ich ihr eigner Schöpfer war.


  Maria Theresia Peters


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü